Handelsakademie und Handelsschule Kärnten - Hak Feldkirchen

HAK-HAS
cooperatives, offenes lernen
Feldkirchen, Kärnten
Handelsschule

Einzelwertung Schüler/innen

Nach wie vor sind die Damen die klare Nr. 1, auch an den ersten drei Plätzen hat sich gegenüber dem Vorjahr nichts geändert.

Herzliche Gratulation an alle ausgezeichneten Schüler/innen!

Beste Klasse ist die 4ahh

Wie im Vorjahr holt sich die 4ahh die Klassenwertung. Bei den Plätzen 2 - 5 gab es eine knappe Entscheidung.
Gratulation zu den erbrachten Leistungen!

Betriebsbesichtigungen der 3AHH

Am Mittwoch den 02.07.2014 machte sich die 3AHH Klasse mit Frau Prof. Denzel und Frau Prof. Köstlinger auf den Weg nach Graz, um einige Betriebe zu besichtigen.

Der erste Stopp war bei der Fa. Kastner & Öhler, deren Firmengeschichte und derzeitige Geschäftsentwicklung von einer sehr kompetenten und netten Mitarbeiterin des Hauses dargestellt wurde. Das aufmerksame Zuhören wurde am Ende mit einem kleinen Imbiss belohnt.
Am nächsten Tag stand die Firma Gölles, Essig-, Likör- und Edelbrändeerzeuger, auf dem Programm. Wieder vermittelte uns eine kleine Führung viel Wissenswertes über die Geschäftsführung. Als besonderes Highlight gab es diesmal eine Essig- und Likörverkostung.
Passend auf das zuvor eingenommene Mittagessen ergötzte sich die 3AHH bei der Firma Zotter an vielen Varianten des Schokoladengenusses, nicht ohne aber vorher über Kakaoanbau und Schokoladeproduktion informiert zu werden.

2AHH goes Ronacher!

Am 25. Juni starteten wir unseren Kulturkurztrip nach Wien. Höhepunkt der zweitägigen Exkursion war der Besuch des Musicals „Der Besuch der alten Dame“.

Da das Musical im Ronacher stattfand, erschienen natürlich alle elegant gekleidet, die Burschen sogar im feinen „Zwirn“. Die Darsteller spielten vor vollem Haus. Von unseren Logenplätzen aus konnten wir die Aufführung im beeindruckenden Ambiente des Ronacher in vollen Zügen genießen. Nach einer erholsamen Nacht in unserem Hotel JUFA Wien City besuchten wir am nächsten Morgen das Technische Museum, um der durch Blitze erzeugten Musik zu lauschen. Der anschließende Bummel durch die Mariahilfer Straße beendete unser Wienprogramm und so traten wir am Nachmittag mit vielen unterschiedlichen Eindrücken im Gepäck unsere Heimreise an.

So macht Schule Spaß:

Am 2. Juni 2014 fuhren wir, die 2AHH und die 2BHH, endlich auch auf Sportwoche. Unser Ziel: Rovinj in Kroatien, die wunderschöne Ferienanlage Amarin.

Gemeinsam mit unseren Klassenvorständen, Prof. Christine Kleiber und Prof. Michaela Krainer, und unserem Sportlehrer, Prof. Alois Huber, verbrachten wir eine Woche voller Spaß und Spannung. Die SchülerInnen (und LehrerInnen) waren alle höchst aktiv in den Sportarten Beachvolleyball, Segeln, Tennis oder Windsurfen unterwegs. Einige absolvierten sogar den internationalen Windsurf- bzw Segelschein. Schwimmen im Meer oder Pool und das Sonnen unter dem wolkenlosen Himmel war eine besonders angenehme Art, die Zeit zwischen den Sporteinheiten zu verbringen. Unermüdliche ließen sich aber zusätzliche Tennis- und Volleyballmatches mit Herrn Prof. Huber nicht entgehen. Gemeinsam machten wir auch eine Bootsfahrt nach Rovinj mit Abendspaziergang und Einkaufsgelegenheit.
Viel zu schnell endete am 6. Juni diese „Schulwoche“!

Exkursion Kärntnermilch und Atrio

Am 11. Juni stand für die 4ahh der Besuch von Kärntermilch und dem Einkaufszentrum Atrio am Programm.

Wir wurden in Spittal von Molkereimeister Zwick empfangen und gleich in den Vortragssaal zu einer spannenden Präsentation eingeladen. Wir erfuhren einige essenzielle Details über die Kärntnermilch Genossenschaft m.b.H., welche täglich von 1.330 regionalen Milchbauern beliefert wird und sehr viel Wert auf Qualitätserhaltung sowie die Unterstützung von Regionalen Landwirten, Betrieben und Unternehmen legt. Käseproben und Fruchtmolkedrinks wurden zur Verkostung bereitgestellt.

Mehr heimtragen. Weniger hinlegen.

Dieser Werbeslogan wurde uns heute von Mag. Bernhard Ulbing, dem Regionalverkaufsleiter von Hofer, bestätigt. Mit einer Bananenschachtel voller Geschenke (Bleistifte, Schlüsselanhänger, Kugelschreiber, Blöcke…) kam er am Mittwoch, den 28.05. 2014, angereist und weckte damit schon das Interesse unserer Klasse, der 4ahh.

In einem zweistündigen Vortrag führte er uns in die Welt von Hofer ein. Nach dem geschichtlichen Überblick erklärte er uns anhand eines Organigramms den Aufbau des Konzerns. Was viele nicht wissen, Aldi Süd/-Nord sind auch in den Vereinigten Staaten und Australien etabliert. Sollte sich ein Absolvent unserer Schule für eine Stelle bei Hofer interessieren, stehen ihm mit der HAK-Matura Tür und Tor für einen Einstieg als Filialleiter offen. Ist einem das aber noch nicht genug, unterstützt Hofer gerne bei der Weiterbildung im Wege eines Masterstudiums. Somit sind einer engagierten und kompetenten Person bei Hofer nach oben hin keine Grenzen gesetzt.

Schon zum 2. Mal …

… leitete unser Jugendcoach Frau Andrea Dareb mit den Schülern der 1ahh und der 1bhh einen Workshop im Unterrichtsfach „Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz“ an.

Der erste fand im Dezember zum Thema Teamwork, Beziehungen im Klassenverband und Gruppenregeln statt. In der zweiten Einheit stand die Persönlichkeit eines jeden einzelnen Schülers im Mittelpunkt. Positive Eigenschaften, Fähigkeiten, Selbst- und Fremdbild und aktives Zuhören wurden aufgelistet, besprochen und trainiert.
Erkenntnisse konnten mit gezielten Übungen, aber auch durch lustige Spiele gewonnen werden.
Liebe Andrea, danke herzlichst für Deinen unermüdlichen Einsatz im Jugendcoaching an unserer HAK!
Prof. Begusch, Prof. Denzel

Schüler/innen als Wahlhelfer

Bei der EU-Wahl am kommenden Sonntag startet die HAK Feldkirchen in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde ein kärntenweit einzigartiges Projekt: Schüler/innen der 4ahh stellen sich als freiwillige Wahlhelfer zur Verfügung.

„Der Aufgabenbereich für unsere Schüler/innen ist vielfältig, von der Ausweiskontrolle bis zur Führung des Wählerverzeichnisses, einzig beim Auszählen der Stimmen haben sie nur Beobachterstatus“, meint HAK-Direktor Walter Olsacher, der gemeinsam mit Bürgermeister Robert Strießnig diesen „Wahleinsatz“ initiiert hat. Die Schüler/innen konnten sich freiwillig melden und wurden im Unterrichtsfach „Politische Bildung und Recht“ auf ihren Einsatz vorbereitet.

Medienkompetenzen 2.0

Am Mittwoch, dem 9. April 2014 besuchte Frau Mag. Sabine Monsberger die Marketinggruppe der 4ahh. Sie brachte uns das Medium Internet näher und wies auf versteckte Gefahren hin.

Den SchülerInnen wurden alternative Suchmaschinen, Kriminalität im Internet und die Rechte an eigenen und fremden Bildern näher gebracht. Des Weiteren wurde auf die Frage eingegangen: „Was kann ich ins Internet stellen und was darf ich?“
Jeder der SchülerInnen bekam die Möglichkeit, sich auf Internetsucht zu testen dabei kamen interessante Ergebnisse heraus.
Mit großer Überraschung mussten wir feststellen, dass wir im Zeitalter des gläsernen Menschen schon längst angelangt sind.