Handelsakademie und Handelsschule Kärnten - Hak Feldkirchen

HAK-HAS
cooperatives, offenes lernen
Feldkirchen, Kärnten
Handelsschule

Volkswirtschaftliches Planspiel „Ecomania“

Am 4. Februar 2015 fand für die 5. Klassen der HAK-Feldkirchen das volkswirt-schaftliche Planspiel „Ecomania“ statt.

Die Ausgangssituation des realitätsnahen Spieles lautet wie folgt:
Die wirtschaftliche Situation im Staat „Ecomania“ soll Jahr für Jahr verbessert werden. Die volkswirtschaftlichen Teilnehmer wurden in 4 Player, Regierung, Unternehmen, Zentralbank und Haushalte, gegliedert. Die Spielleiterin übernahm die Rolle der Zentralbank. Die Regierung, die Unternehmen und die Haushalte wurden von Schülergruppen vertreten.

HAK in Bewegung

Wintersportevent der HAK Feldkirchen und der Partnerschulen RNMS uind NMS1 in Bad Kleinkirchheim.

Am 29. Jänner tauschten die Schüler und Lehrer der HAK Feldkirchen Schulbücher, Hefte und Laptops gegen Carving-Ski, Snowboards und Rodel. Für alle HAK-Klassen und vier Klassen der Neuen Mittelschulen lautete das Motto: Bewegung im Schnee.

Bereits um 5 Uhr 30 belagerte ein Versorgungsteam, bestehend aus Prof. Köstlinger, Lamprecht, Egger-Polak, Oddone und 8 Schülerinnen der 4A und 5B, die Schulküche. Frische Semmeln wurden mit Käse oder Wurst belegt und liebevoll mit Eiern, Paprika und Tomaten verfeinert. Zusätzlich wurden Krapfen der Bäckerei Schieder und Getränke von Kärntnermilch geliefert bzw. abgeholt.

SNOWBOARD UND SCHICROSSBEZIRKSCUP
SIEGE FÜR UNSERE SCHULTEAMS
Paul Schlatte siegte auch in der Einzelwertung

Am 9. Jänner 2015 fanden auf der Turracherhöhe bundesländerübergreifend die Snowboard- und Schicrossmeisterschaften für die Bezirke Feldkirchen und Murau statt.

Unsere Schule beteiligte sich mit zwei Burschenteams an diesem attraktiven Bewerb. Ein extrem selektiver Kurs mit Steilkurven, schwierigen Übergängen und unterschiedlichen Schwungradien erforderten neben einer feinen Technik vor allem taktisches Geschick. Wer zu viel riskierte wurde von der ruppigen Piste gnadenlos abgeworfen. Von unseren acht Burschen hat jeder mindestens einen soliden Lauf ins Ziel gebracht. Kontrolliertes Risiko und Konstanz gepaart mit objektiver Selbsteinschätzung führten zum Mannschaftserfolg.

Krönender Abschluss vor den Ferien

Die Projektgruppe der Schüler Lisa Fercher, Miriam Assinger, Elisabeth Hassler und Sebastian Winkler haben sich als ihr Projekt die heurige Weihnachtsfeier ausgesucht.

Es waren viele neue Programmpunkte auf dem Plan, unter anderem ein Stück von unserer Theatergruppe. Ein Highlight war die Newcomer Sängerin Melanie Payer aus Ebene Reichenau die mit ihrer musikalischen Untermalung unserer Weihnachtsfeier neuen Schwung verliehen hat. Die 2 Stunden vor Schulschluss haben den Schülern hoffentlich eine besinnliche Stimmung für die Weihnachtsfeiertage gegeben.
Zum Abschluss wollen wir uns bei allen Akteuren und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Weinverkostung im Amthof

Eva Köck, Stephanie Sussitz, Jessica Koch und Markus Kofler organisierten unter der Leitung von Frau Prof. Irmgard Malle und mit Hilfe einiger Weinbauern aus der Region am 12. Dezember eine Weinverkostung im Feldkirchner Amthof.

Vor allem die Weinbauern Gerhard Köck, Nikolaus Trippel, Franz Prochazka, Alexander und Franz Laßnig sowie Gerhard Neumaier waren bei der Planung sehr stark mit eingebunden. Das Projekt konnte mit Hilfe zahlreicher Sponsoren und freiwilligen Spenden der Anwesenden realisiert werden. Der Reinerlös wird dem Arche Chor und My Life zur Verfügung gestellt.
Das Ziel des Projektes war, die Weinbauern aus der Region Feldkirchen/Ossiachersee und den Kärntner Qualitätswein bekannter zu machen.

Tag der offenen Tür

Rund 100 Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe aus dem Bezirk Feldkirchen haben sich über die Ausbildungsmöglichkeiten an der HAK Feldkirchen informiert.

In mehreren Stationen (Filmanalyse, Kassabuch, fotografieren und filmen im Fotostudio, Bildbearbeitung mit Photoshop Ausdruck, naturwissenschaftliche Versuche) wurde unseren Gästen ein Teil unseres vielfältigen Angebots näher gebracht. Zum Schluss gab es noch ein kleines Buffet und allgemeine Informationen (z.B. Anmeldung, Reifeprüfung, modulare Oberstufe) von Direktor Olsacher.
Vielen Dank an das Lehrer- und Schüler/innen-Team für die gelungene Vorstellung unserer Schule!

KÄRNTNER OBERSTUFENMEISTERSCHAFT - FUSSBALL

Das Team der HAK Feldkirchen qualifizierte sich für das Finale

Am 12. November duellierten sich 6 Schulmannschaften um zwei Finalplätze. Als einzige Mannschaft hat unser Schulteam das Turnier ohne Niederlage beendet und sich damit souverän für das Landesfinale qualifiziert. Beeindruckend war die taktische Disziplin und das Defensivverhalten, in 3 Spielen haben wir lediglich ein Gegentor kassiert.
Die Futsalregeln erzwingen ein schnelles und technisch hochwertiges Fußballspiel. Handlungsgeschwindigkeit, Reaktionsschnelligkeit, taktisches Geschick und Spielverständnis sind die wichtigsten Säulen eines erfolgreichen Spieles. Der Begriff Futsal kommt aus dem Portugisischen und bedeutet Hallenfußball.
Die Ergebnisse unseres Teams:
HAK Feldkirchen : BRG St.Veit 0 : 0
BORG Althofen : HAK Feldkirchen 1 : 2
HAK Feldkirchen : BRG Feldkirchen 1 : 0

Kick-Start-Messe: großes Interesse für die HAK

Viele Schüler/innen und Eltern haben sich beim HAK-Stand Informationen für den weiteren Schulweg eingeholt. Besucht hat uns auch Landeschulratspräsident Rudi Altersberger.

Vielen Dank an die Schüler/innen der 2ahh (Antonitsch, Friedl, Gastinger, Niederbichler, Sickl) die am Stand informierten bzw. als Guides fungierten. Dank auch an Simone und Vanessa (3ahh), die am Buffet im Einsatz waren. Bei der Information der Eltern am Nachmittag waren auch noch Kollegin Kleiber und Lamprecht im Einsatz. Unser Team hat die Schule großartig vertreten!

Gesünder leben - Kärntnermilch - eben

Der Termin konnte kein besserer sein, als am 09. Oktober 2014 nach Spittal an der Drau zu fahren, um den Betrieb der „Kärntnermilch“ zu besuchen. Begleitet wurden wir von unserem Klassenvorstand Frau Prof. Köstlinger und Frau Prof. Denzel.

Der o.a. Slogan wird vom Unternehmen auch praktisch gelebt, wie uns Herr Zwick, der Käsereimeister der Kärntner Milch, ausführlich erzählte. In der Kärntnermilch wird auf Regionalität und Qualität gesetzt. Dies zeigt sich insofern, da die Rohmilch ausschließlich bei heimischen landwirtschaftlichen Betrieben gekauft wird. Uns ist bewusst geworden, dass wir beim Kauf von Produkten der Kärntnermilch, einheimische Bauern unterstützen.

In der Kürze liegt die Würze…

…Spontanität haben die fünften Klassen bei der Auswahl ihres Reiseziels bewiesen.

Die Abschlussfahrt der beiden 5. Klassen ging nach Ungarn, sogar mit privatem Busservice der Firma Taferner und amerikanischer Unterstützung von Brandon De Graaf.
Am 29. September 2014, starteten wir Richtung Budapest und kamen nach circa neun Stunden Busfahrt wohl behalten dort an...