Handelsakademie und Handelsschule Kärnten - Hak Feldkirchen

HAK-HAS
cooperatives, offenes lernen
Feldkirchen, Kärnten
Handelsschule

COOL-Kolleg/innen der HAK Althofen hospitierten an der HAK Feldkirchen

Am Mittwochen, den 1. Juni 2011 erwarteten die Kollegen und Kolleginnen der HAK Feldkirchen eine Delegation der Agrar-HAK Althofen, um ihnen einen Einblick in die COOL-Phasen des Unterrichts zu bieten.

Während die Schüler/innen an ihren Arbeitsaufträgen arbeiteten, wanderten Prof. Kickmaier, Prof. Granitzer und Prof. Adler von Gruppe zu Gruppe und informierten sich über das Geschehen. Die Aufsicht führenden Lehrer/innen standen ihnen außerdem für Auskünfte zur Verfügung. Da die HAK Treibach im Herbst 2011 mit COOL beginnen will, war das Ziel des Besuches klar: in die Praxis schnuppern und Tipps von erfahrenen COOL-Lehrer/innen einholen.
Im Bild: COOL-Arge-Leiterin Christine Kleiber, Prof. Ingrid Moser, Prof. Susanne Lamprecht, Prof. Angelika Granitzer, Prof. Franz Kickmaier, Prof. Nina Adler beim Gespräch über die Ergebnisse des Besuchs.

Laufwunder

189 Kilometer legten Schülerinnen und Schüler der 1AHH, 2AHH und 3BHH heuer beim Patenlauf in der Feldkirchner Innenstadt zurück.

Mit diesem sportlichen Einsatz und Sponsoring werden 3 Projekte der Caritas zugunsten von Menschen in Not im In-und Ausland unterstützt. Die LäuferInnen haben so einen aktiven Beitrag geleistet, um die Welt ein Stück besser zu machen.
Dafür ein herzliches Dankeschön!

ÜFA-Messe in Lodi/Mailand vom 04.– 05. Mai 2011

Mit unserer Übungsfirma BSS GesmbH (Bodyguard and Security Systems) nahmen wir als einzige österreichische Schule an der internationalen ÜFA-Messe in Lodi teil.

Dort war unsere Abordnung aus der 3 BHH mit Philipp Domenig, Bianca Gärtner, Catrin Krall und Christina Linder in Begleitung von Frau Prof. Reiter durchwegs erfolgreich und konnte sich über zahlreiche Aufträge freuen. Die SchülerInnen wurden für ihren Einsatz mit einem anschließenden kurzen, aber beeindruckenden Mailand-Besuch belohnt.

Projektarbeit an der HAK wurde mit einem Hauptpreis ausgezeichnet

Vom Verein der Chemielehrer Österreichs und der Chemischen Industrie wurde ein Projektwettbewerb mit dem Thema „Mit Chemie zu Energie“ ausgeschrieben.

Die HAK- Feldkirchen beteiligte sich mit zwei Klassen (1AHH und 2BHH) unter der Leitung von Mag. Sieglinde Kugi an diesem Wettbewerb. Insgesamt nahmen 210 Schulen aus ganz Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei teil.
Die von der HAK Feldkirchen eingereichte Arbeit wurde mit einem Hauptpreis ausgezeichnet. Die Prämierung erfolgte im Rahmen des Europäischen Chemielehrerkongresses, am 28. April an der Universität in Klagenfurt. Neben einer Urkunde gibt es einen Gutschein im Wert von € 2.000,- zur Anschaffung von Lehrmitteln für den NAWI Bereich.
Die Schüler der beiden erfolgreichen Klassen sind am 17. Juni zu einer feierlichen Ehrung in die Wirtschaftskammer nach Wien eingeladen.

„Sucht und Prävention“ –
Informationen, Ideen und Austausch

Der Verein Ladybird und die HAK/HAS Feldkirchen organisierten am 2. Mai einen Vortragsabend zum Thema „Jugend: Sucht und Prävention“

Ein Team der 3. HAS präsentierte eine Projektarbeit zum Thema Internetfallen (Abzocke im Internet mit scheinbaren Gratisangeboten, Gefahren die im Umgang mit sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook).
Einen sehr interessanten Vortrag hörten wir von Prof. Dr. Hubert Höllmüller (FH Kärnten) zum Thema „Drogengebrauch oder Drogenmissbrauch“.
Schließlich gab Kerin Piereder einen Überblick über das Angebot von Ladybird.
Interessierte Zuhörer waren u.a. Bgm. Heimo Rinösl, Prim. Dr. Richard Gaugeler, Dr. Ulf Mayer und Bezirkskommandant Obstlt. Arnold Holzmann.
Am Foto: Dir. Olsacher, Prof. Zwitter-Slemic, Kerin Piereder, Susanne Mitterer und Elionore Huber

4ahh: Projektpräsentationen

Am 16.03.2011 fanden ab 13:15 Uhr die Projektpräsentationen der 4. Klassen statt.

Die Projektteams zeigten sich gut vorbereitet und präsentierten ihre Aufgaben vor einigen Klassen und vielen gespannten LehrerInnen. Alles in allem verliefen alle Präsentationen reibungslos und ohne größere Pannen ab.
Die Schüler haben bei ihren Projekten viel dazugelernt und fühlen sich für das Maturaprojekt im nächsten Jahr gewappnet.

„Sing & Dance“ - Ein Projekt der 3. Handelsschule

Am 18. März 2011 um 18:00 Uhr findet in der Aula der HAK/HAS Feldkirchen eine „Sing & Dance“ Show statt!

Alle sind recht herzlich eingeladen, sich die Show anzusehen!
Der Eintritt ist frei und ein Buffet ist für sie vorbereitet!

Das Projektteam (Huber Marissa, Marina Kraschl, Martina Kamp, Elvis Morina, Dimitrij Knappitsch, Servet Sener) freut sich auf ihr kommen.

Energie der Zukunft

Projektpräsentaion und Podiumsdiskussion zum Thema Energie

Der Verein der Chemielehrer Österreichs und die Chemische Industrie haben im WS 2010/11 einen Projektwettbewerb :“Mit Chemie zu Energie“ ausgeschrieben. Ziel dieses Projektes ist es, bei den Schülern die Freude am Experimentieren zu wecken, aber auch die aktuellen Fragen zu Energie und Energiebereitstellung für die Zukunft zu behandeln.
Die Arbeiten der Schüler setzen sich aus folgenden Teilgebieten zusammen: Recherchen, Chemieexperimente, Protokolle, Workshops, Exkursionen.
Aufgrund der komplexen Themenstellung haben wir Schwerpunkte setzen müssen. Das zentrale Thema hat dabei die Energie aus der Sonne eingenommen. Die Sonnenenergie als chemische Energie in der Biomasse gespeichert liefert die Grundlage für die Ernährung und ist als Brennstoff wichtiger Energielieferant in Form erneuerbarer Energie.

Prinzip Nachhaltigkeit

Am 23. Februar 2011 fand im Dachgeschoss der Sparkasse Feldkirchen die Präsentation des Maturaprojekts „Prinzip Nachhaltigkeit“ statt.

Die Projektmitglieder Christian Jäkl, Manfred Hinteregger, Andreas Mühlbacher stellten ihre Website, die mit dem Content-Management-System „Joomla“ erstellt wurde und im Internet (http://www.prinzipnachhaltigkeit.at) bereits abrufbar ist, vor. Es wurde zur Veranschaulichung auch eine interaktive DVD mithilfe von Macromedia Director konzipiert, welche die wesentlichen inhaltlichen Punkte ihrer Recherchen zur Website abrunden sollte. Mit diesem Punkt einher wurde auch ein Interview präsentiert, welches im Ökodorf „Longo Mai“ gedreht wurde, um dem Publikum auch diese Lebensweise zu veranschaulichen.

Freiwillige Feuerwehr Steuerberg – die Florianijünger gehen online!

Unter diesem Motto präsentierten am 23. Februar 2011 Stich Karoline, Dreschl Sabrina und Gasteiger Klaus ihre Projektarbeiten in der Sparkasse Feldkirchen.

Als Ziele des Projektes zählen die Erstellung einer Homepage http://ffsteuerberg.bplaced.net, eines Werbefilms und einer DVD.
Der erstellte Film beinhaltet Szenen von Übungen, die von dem Projektmitgliedern live beobachtet und gefilmt wurden. Mit viel Detailgenauigkeit wurde das stundenlange Filmmaterial auf einen 5 minütigen Film gekürzt und geschnitten.
Zu den Anwesenden zählten der Auftraggeber BR Dr. Dieter Insam, BI Emmerich Stich, Dir. Walter Olsacher, Mag. Ulrike Virgolini und Gruppeninspektor Klaus Gasteiger Sen.