Handelsakademie und Handelsschule Kärnten - Hak Feldkirchen

HAK-HAS
cooperatives, offenes lernen
Feldkirchen, Kärnten
Handelsschule

Verbrennungsmotor oder Elektromotor?

Im Physikunterricht setzten wir uns mit dem Thema Wärmekraftmaschinen auseinander.

Die Entwicklung und Funktion der Verbrennungsmotoren (Benzin-Ottomotor, Diesel) löste bei uns eine Kettenreaktion von Fragen aus: wie steht es mit dem Wirkungsgrad dieser Motoren, die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, das Problem der Umweltbelastung durch Abgase …
Je intensiver wir uns mit diesen Themen beschäftigten, umso größer wurde unser Interesse am Thema Mobilität und Energie.
Elektromobilität: könnte das Elektroauto “ DAS Auto der Zukunft“ sein?

Klassentreffen 5AHH 2004

Wie schnell die Zeit vergeht! Sechs Jahre ist es her seit wir gemeinsam die Schulbank gedrückt und für die Matura gelernt haben.

Nach einem zufälligen Treffen mit Herr Prof. Baumgartner war klar, dass ein Klassentreffen längst überfällig war und noch ein Termin für das Jahr 2010 gefunden und alles Weitere organisiert werden musste.

Fast die ganze Abschlussklasse versammelte sich am 23.12.2010 im Gasthaus Seitner in Feldkirchen, um einen gemütlichen Abend miteinander zu verbringen, das restliche Geld der Klassenkasse für Speis und Trank aufzubrauchen und über alte Zeiten und Neuigkeiten zu plaudern. Gemeinsam mit Herr Prof. Baumgartner und Frau Prof. Kircher blätterten wir in den Fotoalben aus unserer Schulzeit.

HAK-HAS unterstützt SONNE-International

http://www.sonne-international.org

Soziale Kompetenz wird an der HAK-HAS Feldkirchen groß geschrieben. Diese wird durch den COOL-Unterricht (cooperatives offenes Lernen) auf spezielle Weise gefördert. Darüber hinaus soll bei den SchülerInnen die Sensibilität für sozial Schwächere und Benachteiligte geweckt werden.

Die SchülerInnen der 2. und 3. HAS und HAK haben in der Adventzeit im Einkaufszentrum Eurospar einen Stand für die Hilfsorganisation Sonne-International (Vorstand: Mag. Erfried Malle) aufgebaut und Kalender verkauft. Weiters hat das LehrerInnen-Kollegium eine Patenschaft für ein Kind aus Bangladesch übernommen und ermöglicht mit dieser Spende die Schulausbildung für 5 Jahre.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, dass auch Kinder der 3. Welt Schulbildung erfahren können!

Qualitätsmanagerin Dipl.-Päd. Sukalia-Reauz

Bücherspende

Am 23. Dezember 2010 wurde uns, den SchülerInnen der 2BHH, als kleines „Weihnachtspräsent“ überraschenderweise der Krimi „Der Metzger muss nachsitzen“ überreicht.

Diese großzügige Spende kam von Klaus Schulze Zumloh, dem Eigentümer der Biobaumschule „Eschenhof“ in Treffelsdorf, St. Veit an der Glan. Er erklärte uns, wie wichtig es sei, sich weiterzubilden, und dass es ihm persönlich eine Freude machen würde, wenn er in Form einer Bücherspende, SchülerInnen wieder zum Lesen bringen könnte. Er selbst sei ein begeisterter Leser der Raab-Krimis. Die Freude bei uns Schülern war sehr groß, als wir das Geschenk in Empfang nahmen. Deshalb möchten wir uns nochmals herzlich für die Großzügigkeit bedanken.

school investor, das Raiffeisen Börsespiel

… zocken was das Zeug hält?

Am Donnerstag dem 16.12.2010 kamen Herr Manfred Schinegger von der Raiffeisen Bank Feldkirchen, Herr Mag. Reinhard Wiltsch und Frau Marika Rainer von der Raiffeisen Landesbank in Klagenfurt in unsere Klasse, die 4AHH der HAK Feldkirchen. Im Zuge des BW Unterrichts hatte Frau Prof. Kleiber den Vortrag und vor allem die Teilnahme am Börsespiel organisiert, um den SchülerInnen Wertpapiere näherzubringen.

Wien-Exkursion

Am 28.- und 29. November 2010 fuhr die vierte Klasse unserer HAK nach Wien. Die Reise wurde von einer Projektgruppe der Klasse organisiert und durchgeführt.

Am Montag dem 28. November um 6:45 Uhr ging die Reise los. Zuerst brachte uns ein Bus von Feldkirchen nach St. Veit und dann war zugfahren angesagt. Um ca. 11:30 Uhr erreichten wir Wien nach einer angenehmen Zugfahrt. Nach der Ankunft brachen wir sofort zur Ottakringer Brauerei auf, um zu erfahren wie Bier hergestellt wird. Wir wurden sehr freundlich empfangen und wurden durch alle Bereiche der Brauerei geführt. Es war ein äußerst interessantes Unterfangen, das schlussendlich bei einer Verkostung inklusive Brezeln endete. Leider hatten wir nicht so lange Zeit und mussten ungewollt relativ schnell wieder aufbrechen. Die SchülerInnen wären natürlich für einen etwas längeren Einkehrschwung gewesen.

Tag der offenen Tür

Mittwoch, 22.12.2010 von 10:00 bis 13:00 Uhr

Alle Schüler und Schülerinnen, die im kommenden Schuljahr eine höhere Schule besuchen wollen sind herzlich eingeladen, sich über die Möglichkeiten die die Handelsakademie und die Handelsschule Feldkirchen bietet, zu informieren.
Wir geben euch Infos zu den Bereichen Rechnungswesen, Sprachen (Englisch/Italienisch), Multimedia- und IT-Projekte, Schülerzeitung, COOL-Unterricht und zeigen euch unsere neu renovierte Schule.

Christbaum für unsere Aula

Christbaumzüchter Günther De Zordo spendet der HAK/HAS Feldkirchen einen Christbaum.

Schüler/innen der 3. Handelsschule organisierten und schmückten mit Prof. Mirjam Zwitter-Slemic unseren Christbaum.
Am 23. Dezember findet in der 5. Stunde unsere Schulweihnachtsfeier in der Aula statt.
Die Direktion wünscht allen Schülern, Eltern und Kollegen ein frohes Fest.

Exkursion: Thermenhotel Ronacher

Am 30.11.2010 begab sich die 5BHH in Begleitung von Frau Prof. Irmgard Malle auf den Weg zu einem der renommiertesten Hotels in ganz Kärnten: dem Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim.

Im Hotel angekommen, wurden die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt und begannen einen geführten Rundgang durch das Haus.
Das 5-Sterne-Hotel Ronacher hat sich vor allem auf Wellness und Entspannungs-Urlaub spezialisiert. Durch den Anschluss an eine Thermalquelle können alle Pools mit warmem Thermalwasser gefüllt werden.

CLASS OF ‘84 - Das Klassentreffen der Superlative!

Klassensprecher Sigi Maierbrugger arrangierte ein Klassentreffen der „Class of 84“ in Malaysia. Flug nach Kuala Lumpur – Insel Langkawi – Singapur – Bangkok. Es war „amazing“ ohne Ende – eine Reise der Superlative!

Die Idee wurde beim letzten Klassentreffen 2009 geboren und 2010 in die Tat umgesetzt. Da unser Sigi vielleicht nicht mehr so lange in Malaysia verweilen wird, musste alles ruck zuck gehen. Am 11. Juli 2010 ging’s los. Sechs ehemalige KollegInnen: Marlene Sukalia-Reauz (Reauz), Karin Ploner (Aufegger), Elisabeth Seiser (Aufegger), Ruth Zeillinger (Schwaiger), Karin Schinegger (Scheinigg) und Manfred Schinegger sowie Prof. Baumgartner wurden von Sigi eingeladen und unbeschreiblich verwöhnt.